Angebote zu "Einsatz" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Avaya Vantage K175 (700513905)
605,71 € *
zzgl. 4,70 € Versand

Avaya Vantage ist ein eigenständiges Desktop-Gerät für einen einfachen, sofortigen, nahtlosen und intuitiven Einsatz. Nutzer können über eine einzige Schaltfläche gleichzeitig verschiedene Dienste starten, wie etwa Sprachdienste, Chat und Apps zur Zusammenarbeit, und das ohne unnatürliche Aussetzer oder Pausen. Der Wechsel zwischen Geräten wird damit überflüssig.

Anbieter: Schäfer Shop
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
RS PRO LWL-Kabel Verlegekabel OM3 Multi Mode, 8...
498,80 € *
zzgl. 8,06 € Versand

Länge = 250m Mode = OM3 Multi Mode Abgeschlossen/Nicht abgeschlossen = Nicht abgeschlossen Anschluss A = Nicht abgeschlossen Anschluss B = Nicht abgeschlossen Aderdurchmesser = 6.5mm Aderzahl = 8 Mantelfarbe = Schwarz Kabelkonstruktion = Loses Rohr Mittiges Bündelader-LWL-Kabel. Das Bündelader LWL-Kabel ist für externe und interne Kanalanwendungen und Verlegung in Kanälen ausgelegt. Im Gelände und zwischen Gebäuden kann dieses Kabel ebenfalls verwendet werden. Hochwertige optische Multimode-Kabel, geeignet für den Einsatz in LAN-Anwendungen. Geeignet für die wachsenden Anforderungen an die Verarbeitung und Übertragung von Computerdaten mit sehr hohen Geschwindigkeiten. Die LWL-Kabel unterstützen eine Vielzahl von Kommunikationsprotokolle wie Ethernet und Token Ring sowie Video- und Sprachdienste. Das Bündelader-LWL-Kabel ist für zusätzlichen Schutz und Festigkeit mit Glasgarn ummantelt. Eigenschaften und Vorteile. Auswahl von Fasertypen. Farbcodierte Fasern. Schlagfestes CST-Bewehrung

Anbieter: ManoMano
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
ZYXEL VMG1312T20 - WLAN Router 2.4 GHz VDSL/2 /...
89,95 € *
zzgl. 5,80 € Versand

VMG1312-T20B Drahtloses N VDSL2 4-Port Gateway mit USB1x RJ-11 VDSL-Anschluss1x USB-Anschluss4x 10/100 MBit/s Ethernet LAN RJ45-Anschlüsse2x externe AntenneDas VMG1312-T20B bietet einen Hochgeschwindigkeits-VDSL-Internetzugang, um den weltweiten Marktanforderungen von Triple-Play-Diensten gerecht zu werden. Es unterstützt 802.11n, was die ultimative Lösung für drahtlose Hochgeschwindigkeitsverbindungen mit einer Datenrate von bis zu 300 MBit/s darstellt und Ihr drahtloses Erlebnis weiter verbessert, indem es eine bessere Abdeckung des gesamten Hauses bietet und tote Punkte vermeidet. Darüber hinaus unterstützt das VMG1312-T20B IPv6, was ein wesentlich effizienteres Routing und einen größeren Adressraum ermöglicht. Benutzer können auch die USB-Schnittstelle für den Dateiaustausch nutzen.802.11n Drahtloser ZugangIPv6-Nächste Generation Internet RoutingErweiterte QoS zur Sicherung der Qualität von Triple-Play-DienstenTR-069 Unterstützung der FernverwaltungElterliche KontrolleVDSL2 Hochgeschwindigkeits-InternetzugangVMG1312-T20B bietet VDSL2 bis zum Profil 30a mit Datenraten von bis zu 100 Mbit/s in Downstream-Richtung und 100 Mbit/s Upstream. Die VDSL2-Technologie unterstützt die weit verbreitete Einsatzbasis von Triple-Play-Diensten wie Sprache, Video, Daten, hochauflösendes Fernsehen (HDTV) und interaktive Spiele; sie ermöglicht es Betreibern und Carriern zudem, die bestehende xDSL-Infrastruktur schrittweise, flexibel und kosteneffizient aufzurüsten.802.11n Drahtloser ZugangDas VMG1312-T20B unterstützt 802.11n mit Abwärtskompatibilität zu älteren drahtlosen Protokollen, was die ultimative Lösung für drahtlose Hochgeschwindigkeitsverbindungen mit einer Datenrate von bis zu 300 Mbit/s darstellt und Ihr drahtloses Erlebnis weiter verbessert, indem es eine bessere Abdeckung des gesamten Hauses bietet und tote Punkte vermeidet.Elterliche KontrolleEinfaches Einrichten und Verwalten Ihrer Heimnetzwerkgeräte mit dem VMG1312-T20B. Sie können die Bandbreite steuern, den Web-Zugriff einzelner Geräte einschränken und Eltern können die Zeiten planen, zu denen das Surfen im Internet auf einzelnen Geräten erlaubt ist.QoSfür priorisierte AnwendungAdvanced Quality of Service (QoS) sorgt für reibungsloses Multimedia-Streaming. Die QoS-Funktion des VMG1312-T20B sorgt für eine flexible Priorisierung der Bandbreitennutzung, um Multi-Stream-HD-Video, Spiele, IP-Sprachdienste und Webbrowsing zu optimieren. Sie verbessert den Fluss des kritischen Netzwerkverkehrs - besonders nützlich bei Geräten wie VoIP-Telefonen oder beim Einsatz in Netzwerken mit hohem Datenaufkommen.IPv6 - Internet-Routing der nächsten GenerationVMG1312-T20B unterstützt IPv6 - der Nachfolger des aktuellen IPv4-Adressierungssystems, das seit der Entstehung des Internets verwendet wird. Der IPv4-Adressraum ist voll, und IPv6 ermöglicht ein viel effizienteres Routing und einen größeren Adressraum. IPv6 wird sowohl von Ihrem eigenen ISP unterstützt, aber wenn Ihr ISP IPv6 (noch) nicht unterstützt, unterstützt VMG1312-T20B auch IPv6-Broker/Tunneldienste, um IPv6-Zugang für IPv6-Anbieter von Drittanbietern zu ermöglichen.TR-069 Unterstützung der FernverwaltungMit den TR-069-Standardverwaltungsspezifikationen ermöglicht das ZyxelVMG1312-T20B Service Providern die Fernverwaltung und -konfiguration von Client-Geräten ohne Beeinträchtigung der Endbenutzer. Diese einzigartige Funktion bietet nicht nur ein echtes ''Plug-and-Play''-Erlebnis, sondern reduziert auch die Komplexität der Bereitstellung und spart Service-Providern Betriebs- und Wartungskosten.

Anbieter: reichelt elektronik
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Entwicklung eines WLAN-Treibers mit Gruppenkomm...
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Mobile Kommunikation wird heute in vielen Bereichen des modernen Lebens benötigt. Einer der wichtigsten Bereiche, in der diese Kommunikationsform Verwendung findet, ist neben militärischen Anwendungen der Zivil- bzw. Katastrophenschutz. Im Gegensatz zur Mobiltelefonie im privaten Sektor sind die Anforderungen an Stabilität und Sicherheit des Netzes in diesen Bereichen existentiell, da davon unmittelbar Menschenleben betroffen sein können. In den letzten Jahren kamen immer neue Anforderungen an mobile Kommunikationssysteme auf. Reine Sprachdienste, zu Beginn noch analog, sollten nach und nach durch volldigitale Datendienste abgelöst werden, damit neben Sprache auch grafische Kartendaten oder Datenbankabfragen übertragen werden können. Auch die Möglichkeit zur effizienten und komfortablen Gruppenkommunikation gewinnt zunehmend an Bedeutung, denn gerade im Katastrophenschutz müssen Daten meistens zwischen Personengruppen ausgetauscht werden, anstatt nur zwischen Einzelpersonen. All diese Funktionalität setzt eine möglichst schnelle, sichere und stabile Übertragung der Daten voraus, im Hinblick auf Katastrophengebiete vor allem auch in Regionen ohne bestehende Kommunikationsinfrastruktur und über grössere Entfernung hinweg, als es mit den meisten Single-Hop-Netzen möglich ist. Deshalb sind herkömmliche Technologien, wie mobile Dienste auf GSM-Basis oder Funkgeräte, ungeeignet. Eine mögliche Alternative sind daher die drahtlosen, mobilen Ad-Hoc-Netzwerke, da diese sowohl Ausfallsicherheit als auch relativ grosse Reichweite ohne teure Infrastruktur erlauben. Diese Arbeit ist Teil eines grösseren Projektes der AG Rechnernetze an der Universität Kaiserslautern, in dem ein neuer, leistungsfähiger Treiber und dazu passende Protokolle für drahtlose, mobile Ad-Hoc-Netzwerke auf Grundlage der ¿Wireless LAN¿-Technologie entwickelt werden sollen. Diese Technologie erlaubt zwar schon lange die Verwendung eines Ad-Hoc-Modus, jedoch existieren derzeit noch keine Spezifikationen oder Implementierungen für dessen Einsatz in einer Multi-Hop-Umgebung. Bei der Entwicklung wurde absichtlich auf Kompatibilität zu vorhandenen Netzwerk-Protokollen verzichtet, um vollkommene Flexibilität für eine Massschneiderung der Verfahren zu gewährleisten, welche in diesem Treiber und in darüber liegenden Schichten Verwendung finden. Die Domäne des Katastrophenschutzes hat sich aufgrund ihrer vielfältigen Anforderungen als sehr geeignet für den Test der [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Analyse von Marketingkonzepten zur verstärkten ...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Das Mobiltelefon zählt in Österreich mittlerweile zu den Dingen des täglichen Gebrauchs und ermöglicht es ubiquitär mobile Sprach- und Datendienste sowie mobile Unterhaltung zu nutzen. Bisher wurde jedoch ein Grossteil der Mobilfunkumsätze nur mittels reiner Sprachdienste erzielt. Aufgrund aber der immer besser werdenden Endgeräte sowie der leistungsfähigeren Technologien soll zukünftig der Anteil an Datendiensten und an mobilen Unterhaltungsmöglichkeiten gesteigert werden, um die Marktpotenziale noch besser ausschöpfen zu können. Dass solch eine verstärkte mobile Portalnutzung bereits möglich ist, zeigt das in Japan sehr erfolgreiche mobile Portal i-mode von NTT DoCoMo. Um jedoch eine verstärkte Inanspruchnahme mobiler Dienste auch in Österreich zu ermöglichen, bedarf es einerseits umfangreicher Kenntnisse des österreichischen Mobilfunkmarktes und der Akzeptanzfaktoren mobiler Services, sowie andererseits Portalinhalten die für die Mobilfunknutzer einen Nutzen und eine hohe Relevanz darstellen. Neben diesen Kernfaktoren stellen jedoch auch ausgeklügelte Marketingkonzepte für den Erfolg eine zentrale Rolle dar, um diese mobilen Services auch den Konsumenten richtig kommunizieren zu können. Der dafür mögliche Einsatz von Mobile Marketing als Kommunikationsinstrument für werbetreibende Unternehmen bietet die besten Voraussetzungen, um mit den Konsumenten individualisiert und personalisiert in direkten Kontakt zu treten. Problemstellung: Aufgrund der bereits einleitend erwähnten immer leistungsstärkeren mobilen Endgeräte, erfreuen sich mobile Portale und Dienste bereits in einigen Ländern eines sehr grossen Erfolges. Jedoch werden sehr oft mobile Dienste implementiert sowie Mobile Marketing Kampagnen durchgeführt, die keine Rücksicht auf Kundenbedürfnisse nehmen, die jedoch für den Erfolg mobiler Dienste und Kampagnen von wesentlicher Bedeutung sind. Um daher in Österreich erfolgreich im Bereich mobiler Portale tätig sein zu können, stellen sich diesbezüglich folgende zentrale Fragen: - Wann, wo, wie und von wem werden mobile Portale genutzt? - Welche Inhalte muss ein Portalanbieter anbieten, um Konsumenten zu einer verstärkten mobilen Portalnutzung bewegen zu können? - Auf welche Faktoren muss man im Rahmen des Portalangebots und der Portalbewerbung achten, um bei den Konsumenten eine hohe Akzeptanz und Portalnutzung erzielen zu können? - Welche Mobile Marketing Ausgestaltungsmöglichkeiten stehen einem Portalanbieter [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Analyse von Marketingkonzepten zur verstärkten ...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Das Mobiltelefon zählt in Österreich mittlerweile zu den Dingen des täglichen Gebrauchs und ermöglicht es ubiquitär mobile Sprach- und Datendienste sowie mobile Unterhaltung zu nutzen. Bisher wurde jedoch ein Großteil der Mobilfunkumsätze nur mittels reiner Sprachdienste erzielt. Aufgrund aber der immer besser werdenden Endgeräte sowie der leistungsfähigeren Technologien soll zukünftig der Anteil an Datendiensten und an mobilen Unterhaltungsmöglichkeiten gesteigert werden, um die Marktpotenziale noch besser ausschöpfen zu können. Dass solch eine verstärkte mobile Portalnutzung bereits möglich ist, zeigt das in Japan sehr erfolgreiche mobile Portal i-mode von NTT DoCoMo. Um jedoch eine verstärkte Inanspruchnahme mobiler Dienste auch in Österreich zu ermöglichen, bedarf es einerseits umfangreicher Kenntnisse des österreichischen Mobilfunkmarktes und der Akzeptanzfaktoren mobiler Services, sowie andererseits Portalinhalten die für die Mobilfunknutzer einen Nutzen und eine hohe Relevanz darstellen. Neben diesen Kernfaktoren stellen jedoch auch ausgeklügelte Marketingkonzepte für den Erfolg eine zentrale Rolle dar, um diese mobilen Services auch den Konsumenten richtig kommunizieren zu können. Der dafür mögliche Einsatz von Mobile Marketing als Kommunikationsinstrument für werbetreibende Unternehmen bietet die besten Voraussetzungen, um mit den Konsumenten individualisiert und personalisiert in direkten Kontakt zu treten. Problemstellung: Aufgrund der bereits einleitend erwähnten immer leistungsstärkeren mobilen Endgeräte, erfreuen sich mobile Portale und Dienste bereits in einigen Ländern eines sehr großen Erfolges. Jedoch werden sehr oft mobile Dienste implementiert sowie Mobile Marketing Kampagnen durchgeführt, die keine Rücksicht auf Kundenbedürfnisse nehmen, die jedoch für den Erfolg mobiler Dienste und Kampagnen von wesentlicher Bedeutung sind. Um daher in Österreich erfolgreich im Bereich mobiler Portale tätig sein zu können, stellen sich diesbezüglich folgende zentrale Fragen: - Wann, wo, wie und von wem werden mobile Portale genutzt? - Welche Inhalte muss ein Portalanbieter anbieten, um Konsumenten zu einer verstärkten mobilen Portalnutzung bewegen zu können? - Auf welche Faktoren muss man im Rahmen des Portalangebots und der Portalbewerbung achten, um bei den Konsumenten eine hohe Akzeptanz und Portalnutzung erzielen zu können? - Welche Mobile Marketing Ausgestaltungsmöglichkeiten stehen einem Portalanbieter [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Entwicklung eines WLAN-Treibers mit Gruppenkomm...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Mobile Kommunikation wird heute in vielen Bereichen des modernen Lebens benötigt. Einer der wichtigsten Bereiche, in der diese Kommunikationsform Verwendung findet, ist neben militärischen Anwendungen der Zivil- bzw. Katastrophenschutz. Im Gegensatz zur Mobiltelefonie im privaten Sektor sind die Anforderungen an Stabilität und Sicherheit des Netzes in diesen Bereichen existentiell, da davon unmittelbar Menschenleben betroffen sein können. In den letzten Jahren kamen immer neue Anforderungen an mobile Kommunikationssysteme auf. Reine Sprachdienste, zu Beginn noch analog, sollten nach und nach durch volldigitale Datendienste abgelöst werden, damit neben Sprache auch grafische Kartendaten oder Datenbankabfragen übertragen werden können. Auch die Möglichkeit zur effizienten und komfortablen Gruppenkommunikation gewinnt zunehmend an Bedeutung, denn gerade im Katastrophenschutz müssen Daten meistens zwischen Personengruppen ausgetauscht werden, anstatt nur zwischen Einzelpersonen. All diese Funktionalität setzt eine möglichst schnelle, sichere und stabile Übertragung der Daten voraus, im Hinblick auf Katastrophengebiete vor allem auch in Regionen ohne bestehende Kommunikationsinfrastruktur und über größere Entfernung hinweg, als es mit den meisten Single-Hop-Netzen möglich ist. Deshalb sind herkömmliche Technologien, wie mobile Dienste auf GSM-Basis oder Funkgeräte, ungeeignet. Eine mögliche Alternative sind daher die drahtlosen, mobilen Ad-Hoc-Netzwerke, da diese sowohl Ausfallsicherheit als auch relativ große Reichweite ohne teure Infrastruktur erlauben. Diese Arbeit ist Teil eines größeren Projektes der AG Rechnernetze an der Universität Kaiserslautern, in dem ein neuer, leistungsfähiger Treiber und dazu passende Protokolle für drahtlose, mobile Ad-Hoc-Netzwerke auf Grundlage der ¿Wireless LAN¿-Technologie entwickelt werden sollen. Diese Technologie erlaubt zwar schon lange die Verwendung eines Ad-Hoc-Modus, jedoch existieren derzeit noch keine Spezifikationen oder Implementierungen für dessen Einsatz in einer Multi-Hop-Umgebung. Bei der Entwicklung wurde absichtlich auf Kompatibilität zu vorhandenen Netzwerk-Protokollen verzichtet, um vollkommene Flexibilität für eine Maßschneiderung der Verfahren zu gewährleisten, welche in diesem Treiber und in darüber liegenden Schichten Verwendung finden. Die Domäne des Katastrophenschutzes hat sich aufgrund ihrer vielfältigen Anforderungen als sehr geeignet für den Test der [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot